Das ist die eGuide-Nummer des Objekts. Sie finden sie in der Ausstellung bei ausgewählten Objekten.
Das ist die Standort-Nummer des Objekts.
Klicken Sie hier, um zum Hauptmenü zu gelangen.
Klicken Sie hier, um die Sprache zu ändern.
Klicken Sie hier, um die Schriftgrösse zu ändern und sich anzumelden.
Klicken Sie hier, um den Standort des Objekts anzuzeigen.
Vergrössern Sie Bilder mit zwei Fingern, rotieren Sie 360°-Bilder mit einem Finger. Schieben Sie ein Bild weg, um zum nächsten zu gelangen.
Klicken Sie hier für Hintergrundinformationen, Biografien, Legenden etc.
Klicken Sie hier, um sich Sprechtexte oder Tondateien anzuhören.
Teilen Sie ein Objekt.
Laden Sie es als PDF herunter.
Oder fügen Sie es zu den gespeicherten Objekten hinzu.
 
Teppich, Olbia Shag,
Teppich, Olbia Shag

Teppich, Olbia Shag

g3J4
f Objekt e
[{"lat":47.38303680544252,"lng":8.536013926424062},{"floor":"floorplan-1"}]
UG
EG
1
2
2
Museum für Gestaltung Zürich
Ausstellungsstrasse 60
8031 Zürich
Museumsplan
Museum für Gestaltung Zürich
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 94
8031 Zürich
6
j

Im 1940 von Anton Tischhauser sen. gegründeten Kleinbetrieb im appenzellischen Bühler wurden ursprünglich Teppiche von Hand gewoben. Unterdessen produziert die Tisca Tiara, eine weltweit tätige Firmengruppe mit 400 Mitarbeitern, verschiedene textile Bodenbeläge, Teppiche, Gardinen, Möbel und Dekorationsstoffe. Seit 1999 betreibt das familiengeführte Unternehmen eine Handweberei in Siebenbürgen, Rumänien. In dieser Region gibt es gut ausgebildete Handweberinnen. Einen Teppich nach Vorlage fehlerfrei herzustellen, verlangt langjährige Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Die Teppiche Olbia sind in 26 Strukturen und 96 Farben lieferbar, vom klassischen einfarbigen Flachgewebe bis hin zu voluminösen Strukturlandschaften. Sie werden aus hochwertiger, neuseeländischer Schafwolle angefertigt. Der natürliche Rohstoff wird in einem aufwendigen Verfahren gekämmt, gefärbt, zu dicken Garnen gesponnen und auf halbautomatischen Webstühlen zu rechteckigen Formaten, rund oder oval verarbeitet.

Teppich, Olbia Shag
Christoph Aigner, 2014
Tisca Tischhauser AG, CH
Legendeno

Teppich, Olbia Shag, 2014, Entwurf: Christoph Aigner
Zeichnung: Weicher Umbruch, Zürich