Das ist die eGuide-Nummer des Objekts. Sie finden sie in der Ausstellung bei ausgewählten Objekten.
Das ist die Standort-Nummer des Objekts.
Klicken Sie hier, um zum Hauptmenü zu gelangen.
Klicken Sie hier, um die Sprache zu ändern.
Klicken Sie hier, um die Schriftgrösse zu ändern und sich anzumelden.
Klicken Sie hier, um den Standort des Objekts anzuzeigen.
Vergrössern Sie Bilder mit zwei Fingern, rotieren Sie 360°-Bilder mit einem Finger. Schieben Sie ein Bild weg, um zum nächsten zu gelangen.
Klicken Sie hier für Hintergrundinformationen, Biografien, Legenden etc.
Klicken Sie hier, um sich Sprechtexte oder Tondateien anzuhören.
Teilen Sie ein Objekt.
Laden Sie es als PDF herunter.
Oder fügen Sie es zu den gespeicherten Objekten hinzu.
 
Kissenplatte, (ohne Titel), um 1898
Liberty & Co. Ltd.
Kissenplatte, (ohne Titel)
Liberty & Co. Ltd.,

Kissenplatte, (ohne Titel),
um 1898

Liberty & Co. Ltd.
*1072
g1V3
f Objekt e
[{"lat":47.38292239055933,"lng":8.53570748404411},{"floor":"floorplan-ug"}]
UG
EG
1
2
2
Museum für Gestaltung Zürich
Ausstellungsstrasse 60
8031 Zürich
Museumsplan
Museum für Gestaltung Zürich
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 94
8031 Zürich
  • (ohne Titel) Liberty & Co. Ltd. Kissenplatte
  • (ohne Titel) Liberty & Co. Ltd. Kissenplatte
6
7
Text anhören
j

Anhand der samtenen Kissenplatte von Liberty & Co. lässt sich die Faszination des Jugendstils für detailgetreue Blumendekors nachvollziehen. Das zentrale Motiv der weit geöffneten Blüte steigert mittels reliefartig eingebrannter Konturen und wabernden Duftwellen seine betörende Tiefenwirkung.

Für die Technik des Liberty art velveteen setzte das Londoner Handelshaus Liberty & Co. – den Vorlieben der Belle Époque entsprechend – narkotisch wirkende wie auch schwer duftende Blumen dekorativ auf Baumwollsamt in Szene. Geeignet als dekoratives Wandbild oder als Kissenplatte, wurde die Mohnblüte grossformatig zentral angelegt und symmetrisch zur Horizontal- und Vertikalachse sowie stark stilisiert in eine überhöhte Idealform überführt. Das nahezu kreisförmige Zentrum hebt sich äusserst plastisch vom dunklen Fond ab, begrenzt von den ornamental behandelten flächigen Blättern der Pflanze. Im Kontrast dazu verlassen zwei angeschnittene Blüten auf gestreckten Stielen die Mittelzone geradezu vehement, während starke Knospen die nicht zu bändigende Vitalität der Pflanze unterstreichen, indem sie in alle vier Ecken vorstossen. Liberty & Co. spezialisierte sich zunächst auf die Einfuhr asiatischer Kunst, machte sich aber schnell mit eigenen Fabrikaten im Bereich von Kleidung und Wohntextilien einen Namen. Das Geschäft in der Londoner Regent Street pflegte früh die künstlerische Zusammenarbeit mit Künstlern der Arts and Crafts-Bewegung. Einzelne Stoffe von William Morris werden gar weiterhin bei Liberty’s – wie die Firma inzwischen heisst – produziert. Die starke Identifikation mit Produkten des Jugendstils führte dazu, dass der Jugendstil in Italien bis heute – in Anlehnung an das Londoner Geschäft – als Stile Liberty bezeichnet wird. (Sabine Flaschberger)

Kissenplatte, um 1898
Herstellung: Liberty & Co. Ltd., London, GB
Material/Technik: Baumwollsamt, bemalt (Brandmalerei)
64 x 66 cm
Eigentum: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK
Literaturo

Kunstgewerbemuseum Zürich, Erika Billeter (Hg.), Sammlungskatalog 1: Europäische Textilien, Zürich 1963.

Legendeno

Kissenplatte, um 1898, Herstellung: Liberty & Co. Ltd., London, GB
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Kissenplatte, um 1898, Herstellung: Liberty & Co. Ltd., London, GB
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Kissenplatte, um 1898, Herstellung: Liberty & Co. Ltd., London, GB
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Ausstellungstexto
Liberty & Co. Ltd. – Kissenplatten

Die Londoner Firma Liberty & Co. Ltd. (seit 1875) spezialisiert sich zunächst auf die Einfuhr asiatischer Kunst, beginnt aber schnell, eigene Fabrikate in den Bereichen Kleidung und Wohntextilien auf den Markt zu bringen. Liberty arbeitet in den 1890er-Jahren mit Designern wie William Morris und anderen Vertretern der Arts-and-Crafts- und Art-Nouveau-Bewegung und wird in der Folge stark mit jenem Stil in Verbindung gebracht. Die beiden Kissenplatten mit ihrem floralen ornamentalen Dessin sind dafür beispielhaft.