Das ist die eGuide-Nummer des Objekts. Sie finden sie in der Ausstellung bei ausgewählten Objekten.
Das ist die Standort-Nummer des Objekts.
Klicken Sie hier, um zum Hauptmenü zu gelangen.
Klicken Sie hier, um die Sprache zu ändern.
Klicken Sie hier, um die Schriftgrösse zu ändern und sich anzumelden.
Klicken Sie hier, um den Standort des Objekts anzuzeigen.
Vergrössern Sie Bilder mit zwei Fingern, rotieren Sie 360°-Bilder mit einem Finger. Schieben Sie ein Bild weg, um zum nächsten zu gelangen.
Klicken Sie hier für Hintergrundinformationen, Biografien, Legenden etc.
Klicken Sie hier, um sich Sprechtexte oder Tondateien anzuhören.
Teilen Sie ein Objekt.
Laden Sie es als PDF herunter.
Oder fügen Sie es zu den gespeicherten Objekten hinzu.
 
Bett, Perfo,
Bett, Perfo,

Bett, Perfo,

g3G2
[{"lat":47.38310036915924,"lng":8.536115850366627},{"floor":"floorplan-1"}]
UG
EG
1
2
2
Museum für Gestaltung Zürich
Ausstellungsstrasse 60
8031 Zürich
Museumsplan
Museum für Gestaltung Zürich
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 94
8031 Zürich
6
j

Nach einer Schreinerlehre beginnt Hans Eichenberger (geb. 1926) ein Praktikum als Zeichner bei Marcel Gascoin in Paris. Für staatliche Projekte zum Wiederaufbau der im zweiten Weltkrieg zerstörten Städte Rouen und Le Havre zeichnet er einfache und günstige Möbel aus Formsperrholz. Seine Vorbilder sind Le Corbusier oder Jean Prouvé. Zurück in der Schweiz entwirft Hans Eichenberger erste eigene Möbel, 1955 etwa einen eleganten Stahlrohrstuhl, der später an der Saffa-Ausstellung eingesetzt wird, von 1956 bis 1959 Stahlmöbel für die Swissdesign-Kollektion. Ab 1958 arbeitet er als Innenarchitekt mit dem Kollektiv Atelier 5 für die Siedlung Halen bei Bern. 1959 entwirft Hans Eichenberger ein Bett mit gerundetem Flachrahmen für die Kollektion Röthlisberger. Seine perforierte Liegefläche erleichtert die Durchlüftung der Matratze. Formal ist das Bett auf ein Minimum reduziert, doch dank unterschiedlichen Massen und Ausführungen (mit Holzfüssen oder Metallkufen) lässt es sich an unterschiedliche Raumsituationen anpassen.

Bett, Perfo
Hans Eichenberger, 1959
Röthlisberger Kollektion, CH
Legendeno

Bett, Perfo, 1959, Entwurf: Hans Eichenberger
Zeichnung: Weicher Umbruch, Zürich